Donaupokal, 15.12.2007

Am Wochenende von 14. – 16.12.2007 fanden sich die Tänzerinnen und Tänzer des Wasserburger Latein- Teams in Perchtoldsdorf in Österreich ein um nun schon zum zweiten Mal an dem großen internationalen Formationsturnier teilzunehmen.

Das Team hatte die Trainingssaison schon früh eröffnet und konnte somit sicher an den Start gehen. Durch eine neue Musik und neue Kostüme verschaffte sich die Mannschaft ein komplett verändertes Erscheinungsbild und Auftreten. Die Choreografie „Street Latin“ unterstreicht durch die Kombination von modernem Hip Hop mit den klassischen Latein-Elementen den Charakter der Mannschaft sehr gut und macht es den jungen Tänzern leicht, die Aussage der Musik nach Außen hin zu präsentieren. Trotz einigen kleinen Patzern gelang es, einen souveränen Durchgang zu zeigen - Die Fortschritte zum vergangenen Jahr waren deutlich zu sehen.  

Trotz der ernüchternden Wertung eines geteilten 23.- 25. Platz war der Trainer Robert Holzner zufrieden mit der Leistung seines Teams. In der verbleibenden Zeit bis zum ersten Ligaturnier am 3.2.2008 in München wird dennoch weiterhin hart trainiert um das gesteckte Ziel des Wiederaufstiegs zu erreichen.

 

Lisa Kammermeier, Pressesprecher TCI