Heimturnier in Pfaffing am 7.0ktober 1995

Strahlende Sieger gab es in den einzelnen Runden des Einzeltanzturniers, das der TC Inn-Casino in Pfaffing ausrichtete.

Den ersten Platz in der Junioren C-Klasse in den Lateinamerikanischen Tänzen - die höchste Klasse, in der auf diesem Turnier gestartet wurde - holte sich das Paar Daniel Fendler/Christine Harb vom gastgebenden Verein, gefolgt von Marco Bichlmaier/Susanne Bichlmaier und Sebastian Onufszak/Oaudia Frackenpohl.

Viel umjubelt von den knapp 100 heimischen und auswärtigen Schlachtenbummlern im Pfaffinger Gemeindesaal wurde auch das Paar Alexander Krieg! Kathrin Argstatter vom 1. TSZ Rosenheim, das in der Junioren-D-Klasse in den Lateinamerikanischen Tänzen deutlich den 1. Platz belegte. Neben den beiden standen bei der Siegerehrung auch die Paare Dominik Wagner/Nicole Schlatter sowie Stefan Thaler/Andrea Niedermaier vom TC Inn-Casino auf der Siegertreppe. In der Startklasse D der Schüler (d. h. einer der Partner darf das vollendete 15. Lebensjahr nicht überschritten haben) errang das Paar Marco FreundVSabrina Stigler vom TSG Dingolfing- Landau den ersten Platz und konnte sich so gegen die einzigen Konkurrenten dieser Runde, Markus Winkler/ Ramona Brendel (ebenfalls TSG Dingolfing) sowie Patrick Fischberger/Melanie Bumberger vom TC Inn- Casino Wasserburg durchsetzen.

In zwei weiteren Runden traten Juniorenpaare der Klasse E in Standard und Latein an den Start. Diese Klasse bietet Paaren, die am Turniertanzsport interessiert sind, die Möglichkeit, erste Erfahrungen auf Turnieren zu sammeln. In dieser Startklasse ist noch keine Turnierkleidung erforderlich. Auch wird hier der Sieger in jedem Tanz gesondert und nicht für jede Runde ermittelt. Sabine Bräu vom TC Inn-Casino, die das zweite Mal in der E-Klasse gestartet war, meinte schon ganz routiniert: "Das erste Mal ist man noch nervös. Diesmal war es ganz locker, weil in dieser Startklasse der Leistungsdruck nicht so groß ist." Die zum Teil recht beachtlichen Leistungen der überwiegend vom TC Inn-Casino trainierten Paare in dieser "Schnupperklasse" zeigen, daß sich die Vereine intensiv um den Nachwuchs kümmern.

Burkhard Pietzner (Öffentlichkeitsarbeit)