Vielversprechender Auftakt der Wasserburger Lateinformation

Am vergangenen Wochenende hat nach den beiden Standard Formationen des TC Inn-Casino Wasserburg auch das A-Team Latein den Turnierbetrieb aufgenommen.

Die neu formierte Mannschaft geht in diesem Jahr mit dem Thema "James Bond" und neuen Kleidern an den Start der Oberliga Süd. Die Liga wurde in diesem Jahr komplett neu zusammengestellt, sodass von den Gegnern des Vorjahres nur das Team aus München wieder dabei ist. Entsprechend groß war auch die Anspannung im Vorfeld, da man die anderen Mannschaften aus ganz Bayern und Thüringen nicht kannte.

Den Auftakt der fünf Turniere machte das Turnier in der Nähe von Altenburg/ Thüringen. Die Wasserburger Formation mit Trainer Volkmar Heinz wollte und musste sich schon in der Vorrunde profilieren wenn sie angesichts einer mit über 600 (!) äußerst parteiischen Besuchern fast überfüllten Halle einen guten Eindruck bei den Wertungsrichtern machen wollte. Dank der guten tänzerischen Leistungen der Aktiven und einer bereits gut ausgeführten Choreographie gelang der Einzug in das große Finale, in dem die Mannschaften um die vorderen Plätze tanzen.

Dort konnte sich das A-Team Latein mit einer selbstbewussten Vorstellung und technisch gutem Tanzen der Paare hinter München auf den zweiten Platz von sieben Mannschaften setzen. Nach dem sechsten Platz am Ende der Vorsaison war der Jubel bei der noch jungen Mannschaft (das Durchschnittsalter liegt bei etwa 19 Jahren) natürlich groß und auch Trainer Volkmar Heinz war vollauf zufrieden mit diesem guten Start.

Zu einem Eklat kam es fast bei der Siegerehrung, nachdem die zahlreichen tühringischen Besucher mit dem 5. Platz ihrer Mannschaft nicht zufrieden waren und dafür die Wertungsrichter ausbuhten – unter ihnen auch Dr. Hermanns, der Formationswart in Bayern – und der Turnierleiter sie gewähren ließ.

Für das kommende Wochenende steht für die Tänzerinnen und Tänzer des TC Inn-Casino eine Belastungsprobe an: So muss das Standard A-Team am Samstag zu seinem letzten Turnier in der zweiten Bundesliga in Göttingen/ Niedersachsen antreten, und am Tag darauf trifft das A-Team Latein, mit einigen Aktiven aus der Standard Mannschaft, in Kronach wieder auf die anderen Teams der Oberliga Süd.