Zufriedenheit beim TC Inn-Casino Wasserburg

A-Team Latein bestätigt seine Leistung

Voll der Zufriedenheit kehrten die Wasserburger Lateintänzerinnen und -tänzer vom Turnier der Oberliga Bayern aus Nürnberg zurück. Zurecht, denn schließlich hatten sie es wieder geschafft, sich einen Platz im großen Finale und dort den vierten Platz zu ertanzen.

Auch nach all den Jahren sah man sich in Nürnberg noch einer neuen Situation gegenüber: Zusammen mit dem davor abgehaltenen Turnier der Landesliga waren insgesamt fünf (!) Nürnberger Teams am Start, die auch entsprechend von den ca. 1000 Zuschauern angefeuert wurden. Leider wurden demgegenüber die anderen Mannschaften mit nur spärlichem Applaus bedacht.

Doch davon ließ sich die junge Mannschaft aus dem Süden Bayerns nicht beeindrucken und konnte sich mit zwei gleichwertigen und durchgängig guten Durchgängen zwischen die Phalanx der drei Nürnberger Teams in der Oberliga schieben. Dabei fielen besonders Figuren wie das Roundabout, eine Drehfigur aller acht Paare und die Lankenaus, eine aus der 1. Bundesliga übernommene Figur mit hohem Schwierigkeitsgrad, positiv auf, weil sie sowohl in der Vorrunde als auch im großen Finale annähernd ideal gelangen. Dies war auch eine Bestätigung der Trainingsleistung, hatte man doch gerade auf diese beiden Punkte besonderes Augenmerk gelegt.

Sieger des Turnieres wurde das B-Team der Nürnberger vor Bayreuth und dem C-Team. Die von Volkmar Heinz trainierte Formation verwies das D-Team, Landshut, Neumarkt sowie die nicht angetretenen Fürther auf die Plätze. Das nächste Turnier dieser Liga findet am Samstag in einer Woche in Fürth statt.
 

Oliver Mandetzky, Öffentlichkeitsarbeit