Hessen tanzt 1996:
Riesen-Erfolg unserer Turnierpaare in Frankfurt

Ein Turniersieg und drei sehr erfreuliche Ergebnisse auf dem größten Amateurtanzturnier der Welt

Hessen tanzt 1996: das größte Amateurtanzturnier der Welt wurde am 18./19. Mai in Frankfurt ausgetragen, und zwei unserer Paare, Daniel Fendler/Chris Harb und Dominik Wagner/Nicole Schlatter waren auch dabei.

Das Turnier ist eine regelrechte Massenveranstaltung, in einer großen Turnhalle und einem Eisstadion, in dem Parkett ausgelegt war, finden jeweils gleichzeitig (auf 3 Flächen in der Turnhalle und auf 8 im Eisstadion) Turniere statt, d. h. alle Paare der verschiedenen Turniere tanzen ihre Vor-, Zwischen- und Endrunden gleichzeitig auf eine Musik. Diese Turnierart nennt sich Simultan-Turnier und ist, in einem etwas kleineren Ausmaß auf nur 3 Flächen, z.B. auch in Pforzheim zum alljährlichen Pforzheimer Goldbarren-Turnier zu finden.

Auf so einem großen Turnier ist es schon schwer, nicht direkt wegen der Masse der Paare pro Turnier, die Vorrunde zu überstehen, aber unsere beiden Paare haben es am ersten Turniertag sogar geschafft, bis in die Endrunde zu gelangen. So erzielte das Paar Fendler/Harb in der Hauptgruppe B-Latein bei 86 Paaren einen hervorragenden 5. Platz. Das Paar WagnerlSchlatter schoß bei den Junioren D-Latein nach einer Stichrunde (nur die zwei besten Paare tanzen noch einmal alle Tänze) ganz knapp am Turniersieg vorbei. Bei ihnen waren 53 Paare am Start.

So konnten die beiden Paare sehr zufrieden zurück in ihr Hotel gehen, um für das Turnier am nächsten Tag fit zu sein. Am nächsten Morgen erreichte das Paar Fendler/Harb leider die Endrunde nicht mehr, konnte aber einen immer noch hervorragenden 17. Patz von diesmal über 90 Paaren mit nach Hause nehmen. Das Paar Wagner/Schlatter erlangte am zweiten Tag in D-Latein einen souveränen 1. Platz, gewann also das Turnier, und stieg dadurch in nächsthöhere Klasse, die C-Klasse, auf. Die langen Fahrtzeiten und die Übernachtungskosten haben sich für unsere zwei Paare wirklich gelohnt.

Der Leistungssportwart