Herbst-Gala in Grafing

Premiere der Kinderformation und Auftritte des C- und A- Teams machen Furore

Mit großem Genuß erlebten die Besucher der Herbst-Gala am 18.10.1997 einen festlichen Abend in entspannter Atmosphäre, auf dem die Vielfalt der Darbietungen für etliche Höhepunkte sorgte. Die TanzSportAbteilung Grafing, die mit der Herbst-Gala ihren ersten Vereinsball ausgerichtet hat, hatte in der Stadthalle Grafing eine extra große Tanzfläche vorgesehen, so daß alle Ballbesucher genügend Platz zum Tanzen fanden, obwohl der Abend ausverkauft war.

Der Abend wurde von Susanne Holzner und Volkmar Heinz eröffnet, die kurz die Gäste begrüßten und dann auch schon den ersten Programmpunkt ankündigten. Ca. 45 Swingiekinder des TZH aus Ebersberg im Alter von 4 - 12 Jahren stürmten die Tanzfläche und erfreuten die Zuschauer mit Modetänzen, die sie mit viel Elan vorführten. Soviel Eifer mußte belohnt werden und so durfte jedes "Swingiekind" nach seinem Auftritt eine süße Hefemaus mit nach Hause nehmen.

Der Bürgermeister von Grafing, Herr Rudolf Heiler, fungierte als Schirmherr der Herbst-Gala und begrüßte nun seinerseits alle Anwesenden aufs Herzlichste. Seinen Worten folgte der Eröffnungswalzer für alle tanzbegeisterten Ballbesucher. Ein großes Kompliment geht an die Tanzband "Chicos". Sie spielte ohne große Pausen während der gesamten Veranstaltung mitreißende Musik, zu der man wunderbar tanzen konnte.

Als nächster Programmpunkt folgte der Grafinger Gesellschaftskreis, der sich mit einer Polonaise und einer Mazurka aus der Operette "Der Bettelstudent" vorstellte.

Neun Paare hatten mit Hilfe von Erika und Alexandra Heinz die Schritte einstudiert. Viel Spaß und Gelächter gab es bei den Proben, die uns ahnen ließen, welche Anstrengungen "echte" Formationen aufbringen müssen. um auf Turnieren zu bestehen. Das Publikum belohnte den Mut der zuvor noch nie öffentlich aufgetretenen Erwachsenen und entließ den Grafinger Gesellschaftskreis mit herzlichem Beifall.


Das C-Team präsentierte die ELVIS-Choreographie

Das C- Team Latein bestritt mit seinem Auftritt in der Grafinger Stadthalle ein Heimspiel. Zu der beliebten Musik von Elvis Presley zeigte das C- Team, was eine reine Show-Formation durch entsprechendes Training an Perfektion erreichen kann. Das begeisterte Publikum ließ das C- Team natürlich nicht ohne Zugabe gehen. Jede Formation braucht ihren Glücksbringer und so wurde dem C- Team nach seinem Auftritt ein eigenes Maskottchen überreicht. Dabei handelt es sich - wie kann es anders sein - um einen großen, braunen Plüschbären mit einer gelb-schwarzen Schleife. Der Grafinger Bär läßt grüßen! Das C-Team verabschiedete sich anschließend mit wehem Herzen von seinem Betreuer Felix Nickel, der aufgrund seines auswärtigen Studiums als Betreuer nicht mehr zur Verfügung steht. Ein netter Gag waren die vielen Kuchen und Torten, die von den Mitgliedern des C- Teams für Felix als Abschiedsgeschenk aufgetragen wurden.


Auftritt des A-Teams Standard

Der Auftritt des A-Teams Standard zog alle Ballbesucher völlig in seinen Bann. Die Choreographie zu "Mary Poppins" ist nicht nur enorm ansprechend, sondern wurde auch derart perfekt ausgeführt, daß der Jubel der Zuschauer keine Grenzen kannte. Das A- Team besitzt eine Ausstrahlung, die man so schnell nicht wieder findet. Hochkonzentriert, mit lächelndem Gesicht und perfekt gestylt absolvierten die 16 StandardtäznerInnen absolut professionell sowohl den ersten Auftritt als auch in gleicher Güte die lauthals geforderte Zugabe. Auch das A- Team erhielt nach seinem Auftritt eine kleine Aufmerksamkeit.

Der letzte offizielle Programmpunkt der Herbst-Gala war gleichzeitig der spannendste. Das Geheimnis um das neue Thema der Kinderformation sollte gelüftet werden. Alle Ballbesucher warteten ungeduldig auf die versprochene Premiere. Endlich war es soweit. Die Mädchen der Kinderformation erschienen in bauchfreien, hauchdünnen Kostümen. Die Zuschauer fühlten sich sofort in Tausend und eine Nacht versetzt. Und richtig, zu orientalischen Klängen zu Musik aus dem Walt Disney Film "Aladdin" begannen die Mädchen mit aufregendem Bauchtanz ihre neue Choreographie. Verwöhnt durch die vorangegangenen Choreographien "Cats" und "König der Löwen" verfolgten alle Zuschauer interessiert die neue Darbietung, deren Zauber sie auf der Stelle unterlagen. Wieder einmal war es der Trainerin Erika Heinz gelungen, den Geschmack der Zuschauer zu treffen und einen unvergeßlichen Höhepunkt des Abends zu bieten. Die völlig faszinierten Ballbesucher forderten begeistert eine Zugabe, bei der sie sich nochmals in das Land Aladdins entführen ließen. Anschließend überreichte die Kinderformation Frau Heinz und Frau Kampshoff ein Geschenk bevor sie mit bunten Seidentüchern winkend den Saal verließ.

Nach so vielen aufregenden Höhepunkten nutzten die Ballbesucher die verbleibende Zeit eifrig, um das Tanzbein ein letztes Mal selbst zu schwingen. Die Band erfüllte noch so manchen Musikwunsch und ließ sich auch nicht lange um Zugaben bitten, da um 1.00 Uhr viele noch nicht nach Hause gehen wollten. Schließlich war die Herbst-Gala dann doch zu Ende. Fazit vieler Gäste: "Wann sehen wir uns das nächste Mal in Grafing?" Ein schöneres Kompliment kann es für diesen gelungenen Abend nicht geben!

Gabriele Pietzner (Abteilungsvorstand Öffentlichkeitsarbeit TSA Grafing)