Riesensensation durch das A-Team Standard
Aufstieg in die 1. Bundesliga

Das Hauptaugenmerk des Vereins und des gesamten Bayerischen Landestanzsportverbandes lag in diesem Jahr auf dem A-Team Standard. War es doch endlich wieder einer bayerischen Mannschaft gelungen, in die (wenn auch zweite) Bundesliga aufzusteigen.

Die momentan beste bayerische Standardformation trat nun gegen Mannschaften aus ganz Deutschland an und hatte sich mit einem Trainingslager und etlichen Trainingswochenenden auf die große Aufgabe vorbereitet. Wieder mit dem Thema „High Society“ wollte die Mannschaft von Trainer Volkmar Heinz einen Platz im gesicherten Mittelfeld erreichen.

Mannschaft & Trainer

Doch gleich beim ersten Turnier in Saarbrücken sorgte die junge Formation für einen Paukenschlag: Sie zog in das große Finale ein und triumphierte mit einer klaren Wertung von vier Einsen und einer Drei! Selbst die kühnsten Optimisten in Verein und Verband hätten sich einen derart sensationellen Auftakt nicht träumen lassen.

Diejenigen, die nun mutmaßten, dass es sich nur um eine Eintagsfliege gehandelt haben konnte wurden vom A-Team Standard eines besseren belehrt: Auch die beiden folgenden Turniere in Neu-Ulm und Tübingen wurden souverän gewonnen, in Tübingen mit der Traumwertung von fünf Einsen! Stets wurde auch der Absteiger aus der 1.Bundesliga, das A-Team aus Essen, auf Platz zwei verwiesen. Die Essener waren es schließlich, die die Erfolgsserie kurzzeitig stoppten, indem sie das Turnier in Kirchheim/Teck gewannen.

Doch schon auf dem letzten Turnier in Göttingen waren die alten Verhältnisse wieder hergestellt. Das A-Team Standard gewann mit einem annähernd perfekten Durchgang der Erfolgschoreographie Marke „Heinz“ und sicherte sich damit nicht nur sensationell den Aufstieg in die erste Bundesliga – dieser Aufstieg qualifiziert automatisch auch für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, die in diesem Jahr im November in Bremerhaven stattfindet.

Das ist auch der Grund, warum für einige der Wasserburger Turniertänzer die Sommerpause schon wieder vorbei ist: Es gilt nämlich eine neue Choreographie zu einer hochklassigen neuen Musik einzustudieren. Mit einer auf einigen Positionen umgestellten Mannschaft will Volkmar Heinz nun daran gehen, mit dem A-Team Standard die große Herausforderung anzunehmen und Bayern würdig auf der Deutschen Meisterschaft zu vertreten.

Man darf also gespannt sein, was die nächste Saison bringen wird! An dieser Stelle möchte ich all denjenigen Mitgliedern danken, die durch ihre ehrenamtliche Mithilfe das großartige Abschneiden unserer Formationen mit gestaltet haben.